• featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured

Obere Dorfstraße BA II


Die Gemeinde emp­fiehlt vor der Bebau­ung des Grund­stückes eine Bau­grun­derkun­dung und Grün­dungsempfehlung durch­führen zu lassen. In den Grund­stücken Fl.Nr. 190/23 und Fl.Nr. 190/24 ist eine Kun­st­stof­fleitung für die Wasserver­sorgung ver­legt. Diese Leitung ist von der Wasserver­sorgungsan­lage abge­trennt und kann vom Grund­stück­seigen­tümer beseit­igt wer­den. Mit dem genan­nten Betrag ist der Her­stel­lungs­beitrag zur Entwässerungsan­lage für eine tat­säch­liche Geschoßfläche von 280 qm abge­golten. Über­steigt nach der Bebau­ung die tat­säch­liche Geschoßfläche das Maß von 280 qm, so wird noch ein Geschoßflächen­beitrag entsprechend nacher­hoben. Falls die tat­säch­liche Geschoßfläche das Maß von 280 qm unter­schre­iten, wird der Geschoßflächen­beitrag entsprechend erstat­tet.

 

Förder­pro­gramm “Junge Fam­i­lie”: Die Käufer eines Bau­platzes erhal­ten pro Kind unter 14 Jahren eine Förderung durch die Gemeinde von 1.000,00 €. Diese Förderung wird mit dem Kauf­preis ver­rech­net. Die Förderung wird für höch­stens zwei Kinder gewährt. Für Kinder, die inner­halb von 5 Jahren nach dem Tag der Beurkun­dung geboren wer­den, wird eben­falls auf Antrag eine Förderung von 1.000 € gewährt. Auch diese Förderung ist auf höch­stens zwei Kinder begrenzt. Der Antrag ist inner­halb von 6 Monaten nach Geburt eines Kindes zu stellen. Als Kind wird nur das leib­liche oder adop­tierte Kind gezählt, die im Haus­stand des Käufers leben.